Alles ist jetzt!

Psychologie

 

Der tiefere Sinn des Lebens

Immer wieder gibt es sie, die Märchen des Erfolgs. Joanne K.Rowling schafft es als arbeitslose, alleinerziehende Mutter mit „Harry Potter“ zu Weltruhm und zur reichsten Frau Englands. Verkäuferinnen gründen die Pop-Band „No Angels“ und räumen die Charts ab. Der Handyverkäufer Paul Potts träumt davon, Opernarien zu singen, gewinnt die Castinghow „Britain`s Got Talent“ und füllt in kürzester Zeit Konzertsäle. Der Hartz-4-Empfänger Michael Hirte bewegt mit seinem Mundharmonikaspiel die Herzen der Menschen und wird zum „Supertalent“ in Deutschland. Mit fast ungläubigem Staunen sehen wir, wie sich einfache Menschen ihre Herzenswünsche erfüllen. Es scheint also doch möglich zu sein, an seinen Traum zu glauben und mit den eigenen Talenten ganz groß zu werden. Auch wenn sich nun wirklich nicht jeder danach sehnt, mit seinen Fähigkeiten ein Weltstar zu werden – das Besondere in sich entdecken, das möchten wohl alle!

Die Frage, ob das Leben wirklich nur aus Alltag besteht, taucht wohl bei jedem Menschen früher oder später auf. Nicht, dass man die familiären und beruflichen Errungenschaften geringschätzen würde. Aber oftmals fehlt dem Leben der Glanz. Es scheint alles so normal. Selbst die Ereignisse, die einen Einschnitt in den üblichen Ablauf verursachen, wie Berufswechsel, Umzug, Heirat oder Scheidung, heben das Leben zumeist nicht aus der Mittelmäßigkeit heraus.

Dabei ist es nicht zwangsläufig der Wunsch nach Berühmtheit, der uns antreibt. Es ist vielmehr die Sehnsucht der Seele, etwas Einzigartiges zu leisten, eine ganz eigene Spur auf der Erde zu hinterlassen. Denn jeder Mensch ist tatsächlich etwas Besonderes und Einzigartiges, mögen es noch so viele andere sein, die gerade denselben Geschmack und dieselben Vorlieben hegen, die vielleicht auch ähnlich aussehen und vergleichbare Wege gehen. Ganz im Detail betrachtet sind keine zwei Wesen gleich, selbst eineiige Zwillinge betonen ihre kleinen, feinen Unterschiede.

Bei Menschen, bei denen der Lebenssinn mit den beruflichen Zielen zusammenfällt, ist es oftmals leichter, diesen Sinn zu erkennen. Es gibt ja Leute, die wissen schon in der Schule, dass sie später Forscher werden wollen, Musiker, Lehrer oder Friseur – und sie ziehen das auch durch. Aber die vielen anderen, die breit gefächerte Interessen haben, alles ein bisschen können und nichts über dem Durchschnitt, die tun sich schwerer. Für einen Beruf haben sie sich irgendwann entschieden, gut. Aber der Wunsch, etwas Außergewöhnliches zu sein, seine eigene Spur zu ziehen in der Welt, dieser Wunsch bleibt. Nicht zu verwechseln ist dies mit dem Wunsch nach Anerkennung. Die Sehnsucht der Seele ihre Einzigartigkeit zu erkennen und zum Ausdruck zu bringen, ist etwas Anderes.

Doch was ist es, was diese besondere Kraft ausmacht, was uns unverwechselbar macht? Was ist es, das uns von der Masse unterscheidet, das uns damit aus dem Einheitsgrau herauszuheben vermag?

Um diese ureigenen Kräfte zu entdecken hilft es, sich meditativ zu versenken, eine innere Reise zu den eigenen Seelenkräften anzutreten. Wer bei einer klassischen Meditation auf dem Sitzkissen keine Ruhe findet, kann es in der Natur versuchen nach innen zu lauschen. Die Wege in die eigene Mitte sind zahlreich! Finde die Antwort auf die Frage, was deine Besonderheit ausmacht. Bei diesen Kräften handelt es sich nicht zwingend darum, einen Beruf daraus zu machen. Nicht jedes Talent muss gewinnbringend umgesetzt werden. Manch einer verdient sein Geld mit einem ganz normalen Beruf, seine Besonderheit aber liegt auf einem ganz anderen Gebiet. Wahrhaft zufrieden macht nur die innere Erfüllung. Mach dich auf die Suche! Entdecke deine Besonderheit und finde eine Form, sie zu verwirklichen!